Referenz

 

  Objekt: LANDGASTHOF SCHWABENPFANNE, Erbach 
                                                                                                                                           
  
 

  

  Die Fassade des Landgasthof Schwabenpfanne war
  durch die stark frequentierte B311 in Mitleidenschaft
  gezogen worden.  



  Zeit, für eine energetische Modernisierung.
                                                                                                                                          

  An der Nordseite der Fassade wurde ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit einer
  Stärke von 140 mm und einer Wärmeleitfähigkeitsgruppe von 035 angebracht.
  Die West-, Süd- und Ostseite des Gebäudes wurde mit Armierungsputz einschließlich 
  vollflächiger Gewebeeinbettung überarbeitet.
  Als Oberputz fand ein mineralischer Putz seine Verwendung.  

 

  Dachgesims, Fensterfaschen und Sockel sowie die Garagentore wurden farblich auf den
  zweimaligen Fassadenanstrich in getönter Farbe abgestimmt.
  Die Farben des Firmenlogos wurden dem Farbkonzept angepasst.

 Buchenscheit_3 



 

 




 Die ansprechende Fassade
 und der neu gestaltete Außen-
 bereich laden zum Verweilen
 ein.

  [zurück]